Die Parodontologie ist sicher einer der verantwortungsvollsten Bereiche der Zahnmedizin, da es sich bei der Parodontitis um eine chronische Erkrankung handelt, die zeitlebens kontrolliert und in regelmäßigen Abständen behandelt werden muss.


Zähne, die an Parodontitis erkrankt sind, leiden an einer Entzündung des sie umgebenden Zahnfleischs und Kieferknochens. In ausgesprägten Fällen ist bereits ein großer Teil des Knochens verloren gegangen.


Betroffene Patienten leiden häufig stark unter dem Auftreten von Zahnfleischbluten und Zahnlockerungen. Auch das ästhetische Erscheinungsbild besorgt die Patienten.


Des Weiteren hat die Parodontitis großen Einfluss auf unsere Allgemeingesundheit. Seit Jahren ist bekannt, dass es enge Zusammenhänge zwischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronischen Erkrankungen und der Parodontitis gibt.


Die Therapie der Parodonititis setzt eine fundierte Ausbildung voraus und hängt in besonderem Maße von einer kontinuierlichen Nachsorge und Prophylaxe ab. Durch ihre kontinuierliche Weiterbildung in diesem Gebiet ist Zahnärztin Schwarz Ihre optimale Ansprechpartnerin - sowohl bei der Prophylaxe und Diagnostik der Erkrankung, als auch bei ihrer Therapie und anschließenden langjährigen Betreuung.